Category Archives: 2. Planung

Schritt 2: Wie erstelle ich „Intelligent Information“?

Informationsprodukte in 7 Schritten
Schritt 2: Planung

<< Schritt 1: Umfeldanalyse
>> Schritt 3: Konzeptentwicklung | Schritt 4: Inhaltserstellung | Schritt 5: Medienproduktion
Schritt 6: Informationsbereitstellung | Schritt 7: Beobachtung des Informationsprodukts


Der gesamte Prozess der Informationsentwicklung muss vorab geplant werden. Die Erstellung der Informationsprodukte erfolgt in der Regel durch projektartig organisierte Abläufe. Da kein Informationsprodukt dem anderem gleicht, muss trotz vorhandener Standardprozesse für die Informationsentwicklung die Erstellung der Informationsprodukte als Projekt geplant werden.

Auslöser für die Informationserstellung ist in der Regel der Produktentstehungsprozess, der ebenfalls als Projekt organisiert ist. In diesem Fall ist das Informationsprodukt-Entwicklungsprojekt ein Teilprojekt im übergeordneten Produktentwicklungsprojekt. Außerdem können Änderungen an bereits eingeführten Produkten oder Änderungen der Rahmenbedingungen eine Anpassung der Informationsprodukte erfordern. In allen Fällen muss die Planung die notwendigen Ressourcen wie Geld, Personal und Zeit sowie Abläufe und relevante Schnittstellen, z.B. mit Zulieferern, berücksichtigen.

Die Planung umfasst:
  • Support des Produktlebenszyklus
  • Planung der Informationserstellung
  • Projektmanagement

Einfluss auf die Planung haben Informationen aus verschiedenen Quellen, z.B. aus der Umfeldanalyse, aber auch aus internen Dokumenten wie z.B. Produktspezifikationen, Lastenheften, Pflichtenheften oder Erfahrungswerten aus vorangegangenen Projekten. In die Planung fließen auch grundsätzliche inhaltliche und konzeptionelle Festlegungen ein. Als Ergebnis der Planungsphase liegt ein spezifischer Zeitplan und Meilensteinplan zur Erstellung der Informationsprodukte vor, der auch Auskunft über Kapazität, Kosten und Schnittstellen gibt.

Themenverwandte Artikel zur Planung

AR metadata intelligent information control board

Der Kern intelligenter Informationen

Industrie 4.0 und das Internet of Things (IoT) verändern die Technische Dokumentation: Anstelle eines klassischen Handbuchs erwarten die Anwender Informationshäppchen, die zu ihrem Anwendungskontext, ihrer Aufgabe und Rolle passen. Diese dynamischen Informationshäppchen nennen wir intelligente Informationen. Wie werden intelligente Informationen erstellt? Das Stichwort lautet: Metadaten.

Read More

Interview-industrie-4.0

Interview: Industrie 4.0 – ein Tag in der Zukunft

Es ist der 27.10.2035. Roboter und Menschen sind Kollegen und interagieren über alle Sinne miteinander. Wir (Menschen) haben mehr Freizeitorientierung durch Avatars, die unsere Arbeit „erledigen“ und Virtualität wird zum Organisationsmodell der Gegenwart. Wird so die Zukunft aussehen? Wir haben dazu Herr Professor Dr. Schaffner befragt..

Read More

openlab teilnehmer sitzen in der runde

Das OpenLab – die etwas andere Konferenz

Wir haben den 5. April 2017. Es ist der Tag vor der tekom-Frühjahrskonferenz in Kassel – eine Veranstaltung die jedes Jahr im Frühling stattfindet und die wichtigsten Themen zur Technischen Kommunikation aufgreift. Zum dritten Mal findet hier dieses OpenLab der tekom als „Unkonferenz“ statt – eine Konferenz der besonderen Art..

Read More