Category Archives: 4. Inhaltserstellung

Schritt 4: Wie erstelle ich „Intelligent Information“?

Informationsprodukte in 7 Schritten
Schritt 4: Inhaltserstellung

<< Schritt 1: Umfeldanalyse | Schritt 2: Planung | Schritt 3: Konzeptentwicklung
>> Schritt 5: Medienproduktion | Schritt 6: Informationsbereitstellung | Schritt 7: Beobachtung des Informationsprodukts


In der Prozessphase der Inhaltserstellung werden zunächst die Inhalte erstellt, noch nicht das Informationsprodukt selbst. Wesentliche Voraussetzung für die Inhaltserstellung sind die Ergebnisse der vorangestellten Prozessphase Planung. Bei der Inhaltserstellung sind die Ergebnisse der Prozessphase Konzeptentwicklung zu berücksichtigen.

Die Prozessphase Inhaltserstellung umfasst alle Aufgaben, die notwendig sind, um die Information zu ermitteln, zu verfassen und abzulegen. Dabei handelt es sich um Inhalte wie Texte, Grafiken, Tabellen, Sicherheitshinweise, Animationen, Filme, Audio oder Sensorik. Zu der Prozessphase Inhaltserstellung gehören auch die Integration von vorhandenen oder zugelieferten Inhalten, die Qualitätssicherung und die Lokalisierung bzw. Übersetzung.

Durch die Möglichkeiten, die neue Technologien bieten, ist eine Trennung von Inhalt und Ausgabemedien zur Regel geworden. Medienneutral erstellte Inhalte können für unterschiedliche Ausgabemedien verwendet werden. Das Ergebnis der Inhaltserstellung wird in den folgenden Prozessphasen Medienproduktion sowie Publikation und Distribution in ein Informationsprodukt umgesetzt, das für den Nutzer bereitgestellt wird.

Themenverwandte Artikel zur Inhaltserstellung

3 aktuelle Beispiele für KI und ihre Auswirkung auf Content-Produzenten

Helena Maier

Für die einen mag Künstliche Intelligenz (KI) wie Science-Fiction erscheinen, dabei ist es gut möglich, dass wir bereits heute auf KI gestoßen sind, ohne es zu merken. Zukünftig soll es noch mehr KI-Einfluss in unserem Alltag geben, so heißt es in vielen aktuellen Berichten. Wir zeigen hier drei aktuelle KI-Beispiele und möchten darauf eingehen, inwieweit sich die KI auf Content-Produzenten auswirken könnte.

Read More

TMS und CMS sind hilfreiche Tools, vorallem dann, wenn die Prozesse klar definiert sind!

Automatisiert zum Erfolg? Über effiziente Übersetzungen in der Technischen Dokumentation

Stefan Freisler

Standort- und länderübergreifende Vernetzungen gehören längst zum Alltag. Für die Technische Dokumentation bedeutet dies, dass die Dokumente in immer mehr Sprachen vorliegen müssen – und das unter wachsendem Zeitdruck. Eine Unterstützung sind softwaregestützte Übersetzungsprozesse …

Read More

Die Technische Doku auf Zukunftsreise – next Stop: Der Informationsraum

Katharina Gottwald

Die Reise der TechDok in Richtung digitale Zukunft hat Fahrt aufgenommen, aber was steckt eigentlich dahinter? Wir brauchen flexible und in sich abgeschlossene Informationseinheiten, sogenannte Topics. Diese können unabhängig voneinander erstellt und beliebig miteinander kombiniert werden. Und zum Handling der Topics benötigen wir ein intelligentes System, das auch verstanden wird. Den Informationsraum!

Read More

adobe-framemaker-workflow-uebersetzung

Wie Sie Ihren FrameMaker-Workflow für die Übersetzung optimieren

Claudia Hagendorfer

Es ist weithin bekannt, dass man FrameMaker-Dateien als *.mif-Austauschformat gespeichert zur Übersetzung schicken muss. Dass man diese nach Übersetzung wieder in das native *.fm-Format zurückspeichern muss, stellt auch weiter keinen Stolperstein dar. Was gibt es dann zum Übersetzungsprozess mit FrameMaker noch weiter zu sagen? Wir haben dazu ein paar Beispiele aus der Praxis.

Read More

interview-mit-dercom-plugin-TMS

Interview: Adé zum Schnittstellenwildwuchs in der Technischen Doku?

Stefan Freisler

Angenommen es gibt 5 CMS und 5 TMS, dann müsste zwischen jedem CMS und jedem TMS eine individuelle Schnittstelle liegen. Ein aufwändiger Prozess, bei dem durchaus Fehler passieren können.

Lässt sich dies mit dem neuen Standard COTI vermeiden, den die Mitglieder des Verbands DERCOM gemeinsam entwickelten? Wir fragten dazu Verbands-Vorsitzenden Stefan Freisler.

Read More

design thinking workshop

Design Thinking – ein frischer Ansatz für die Technische Kommunikation?

Ingrid Gerstbach

Design Thinking besagt: Indem wir durch die Brille des Nutzers schauen, können wir gute kreative Lösungen finden. Auch ein spannender Ansatz für die Technische Kommunikation? Ingrid Gerstbach über Design Thinking und dessen Chancen…

Read More