How to Create and Deliver Intelligent Information

In tekom-Stimmung: mein erster Tagungsbesuch!

Warst du auf der tekom-Jahrestagung 2018? Es war mein allererster Besuch und ich war gleich mittendrin. Falls du es verpasst hast oder du lustig bist, dich noch einmal in Tagungsstimmung zu versetzen, bist du im folgenden Beitrag genau richtig! Lass uns zusammen einen impressionsreichen Spaziergang durchs ICS machen – leider noch nicht via AR, aber mit einem leistungsstarken Klassiker: unserer Vorstellungskraft!

Read More

Chatbots reden ein Wörtchen mit

Andreas Guenter

Neulich bekam ich von meiner Krankenkasse ein Schreiben. In dem Brief war ein Rückumschlag, offensichtlich hastig gefaltet und an einer Ecke geknickt. Zusammen mit dem nicht besonders freundlichen Anschreiben war klar, dass die Sachbearbeiterin genervt war. Mit einem Chatbot wäre das nicht passiert, er kann nicht genervt sein…

Read More

3 aktuelle Beispiele für KI und ihre Auswirkung auf Content-Produzenten

Helena Maier

Für die einen mag Künstliche Intelligenz (KI) wie Science-Fiction erscheinen, dabei ist es gut möglich, dass wir bereits heute auf KI gestoßen sind, ohne es zu merken. Zukünftig soll es noch mehr KI-Einfluss in unserem Alltag geben, so heißt es in vielen aktuellen Berichten. Wir zeigen hier drei aktuelle KI-Beispiele und möchten darauf eingehen, inwieweit sich die KI auf Content-Produzenten auswirken könnte.

Read More

Was für eine Technische Redakteurin werde ich in 10 Jahren sein?

Jaqueline Probian

Es klingelt. Die Post ist da. Zwischen den zahlreichen Briefen und Werbeflyern, finde ich die Unterlagen zur tekom Jahrestagung. Nach einem kurzen Überfliegen der Vorträge, Tutorials und Workshops, das leicht beklemmende Gefühl – iiRDS, Smart Reality, Gamification – das ist nicht die Art von Technische Redaktion, die ich in den vergangenen 3,5 Jahren in meinem Studium kennen gelernt habe.

Wird man in Zeiten von Information 4.0 zum Technischen Redakteur 4.0?

Read More

flyAI – Künstliche Intelligenz versorgt Fliegen

Helena Maier

Fliegen krabbeln wild in einer durchsichtigen Plastikkugel und werden dabei von einer Kamera beobachtet. Sobald die Kamera die Fliege als Fliege erkennt, liest eine maschinelle Stimme Daten vor. Die integrierte Künstliche Intelligenz  hat über die Fütterung der Fliegen entschieden. Ein beunruhigendes Szenario? Die spezielle Installation heißt flyAI wurde vom Künstler David Bowen konstruiert. Die Installation…

Read More

(Wie gut) können Computer unsere Welt nachempfinden?

Andreas Guenter

Ein kleiner Test: Beschreiben Sie mal den Geschmack einer Banane ohne das Wort „Banane“ zu verwenden. Ihnen fallen jetzt Eigenschaften wie „süß“ oder „fruchtig“ ein, doch Sie kommen nicht an den Punkt den Geschmack konkret in Worte zu fassen. Denn wir können sinnliche Wahrnehmungen schwer in Daten und Fakten ausdrücken und in eine für den Computer verständliche Sprache umwandeln. Wird sich das in Zukunft doch ändern?

Read More

Interview: Industrie 4.0 – ein Tag in der Zukunft

Interview mit Prof. Michael Schaffner

Es ist der 27.10.2035. Roboter und Menschen sind Kollegen und interagieren über alle Sinne miteinander. Wir (Menschen) haben mehr Freizeitorientierung durch Avatars, die unsere Arbeit „erledigen“ und Virtualität wird zum Organisationsmodell der Gegenwart. Wird so die Zukunft aussehen? Wir haben dazu Herr Professor Dr. Schaffner befragt..

Read More

Künstliche Intelligenz erstellt Content

Andreas Guenter

Man kann sich nicht vorstellen, wie ausgerechnet die eigene, hochqualifizierte Arbeit von einem Computer gemacht werden könnte. Oder etwa doch? So gibt es bereits heute schon zahlreiche Anwendungen, bei denen KI Texte erstellt werden. Andreas Günter über die Entwicklung der KI im Content…

Read More

Opinion Mining und die deutsche Sprache

Melanie Siegel

Wer hat nicht schon mal die Bewertung anderer Konsumenten gelesen, bevor er oder sie eine Reise gebucht, ein Buch gekauft oder ein Rezept nachgekocht hat? Für die Firmen liegt darin eine große Chance, mehr darüber zu erfahren, was ihren Kunden wichtig ist und was sie stört. Das geht aber nur, wenn sie die Information aus den Meinungsäußerungen der Kunden schnell extrahieren können, was bei größeren Datenmengen nur mit automatischen Verfahren möglich ist. Die Verarbeitung der deutschen Sprache stellt dabei einige besondere Herausforderungen..

Read More